Alter Farrenstall

Kultur und Feste
 

Über uns 

Dem Verein "Initiative Alter Farrenstall Faurndau e.V." wurde von der Stadt Göppingen das baufällige und zum Abbruch vorgesehene Gebäude "Alter Farrenstall"  in Faurndau in Erbpacht überlassen. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, das den alten Ortskern prägende historische Gebäude zu sanieren und der Stadt Göppingen nach Ablauf des Erbpachtvertrags (20 Jahre) ein instandgesetztes und renoviertes Kleinod zurückzugeben.                 

Zur Erfüllung des Vereinszwecks sind in hohem Maße Zuschüsse (Landesdenkmalamt, Landesdenkmalstiftung, Stadt Göppingen) und Spenden eingegangen, zudem trugen die Vereinsmitglieder mit umfangreichen Eigenleistungen zur Renovierung bei. Die Restschuld wurde durch Darlehen der KSK Göppingen abgedeckt.                 

Um die Darlehensschulden bei der KSK abzutragen, ist der Verein auf Einnahmen angewiesen. Mit Veranstaltungen (z.B. Flohmarkt,  Weihnachtsmarkt, Kabarett, lebende Weihnachtskrippe) und  der Vermietung der Räumlichkeiten an die Bürgerschaft können die laufenden Kosten gedeckt werden.                 

Den Faurndauer Vereinen wird der Farrenstall für Veranstaltungen gegen ein Entgelt überlassen, ebenso  den Initiatoren der Göppinger Kulturnacht oder regionalen Nachwuchskünstlern für Ausstellungen. Die Stadt Göppingen und die örtlichen Parteien nutzen den Farrenstall auch für Informationsveranstaltungen oder für öffentliche Empfänge.                 

Immer wieder werden weitere Renovierungsarbeiten durchgeführt, um die Räumlichkeiten besser nutzbar zu machen und gleichzeitig die historische Substanz zu erhalten. So wurde das große Obergeschoss des Gebäudes von der Initiative zu einem multifunktionalen Veranstaltungsraum ausgebaut, das unter anderem für Ausstellungen genutzt wird. Ein Dokumentationsraum "Faurndauer Geschichte(n)" nimmt derzeit Gestalt an.